Samstag Abend Satsang

Samstag, 24.03.2018 von 19:00 – 21:00 Uhr, kostenfrei

Satsang (Sanskrit: सत्सङ्ग satsaṅga m.; Hindi: सत्संग satsaṃg m.; von sat = wahr, sanga = Umgang) bedeutet wörtlich: das Zusammensein mit der Wahrheit. Satsang bezeichnet in der indischen Philosophie und in den daraus abgeleiteten spirituellen Lehren ein Zusammensein von Menschen, die durch gemeinsames Hören, Reden, Nachdenken, Meditation und Versenkung in die Lehre nach der höchsten Einsicht streben. Es bedeutet ebenfalls das Treffen von Menschen unter der Leitung eines Gurus oder Weisen. [https://wiki.yoga-vidya.de/Satsang]

Dieser Satsang wird eine Gemeinschaftsproduktion von Clemens, Christian und Jan. Die Drei haben sich im Januar in Bad Meinberg im Schlafsaal kennengelernt und sich im gemeinsamen Ziel wiedergefunden, den Satsang in Hamburg so oft es geht anzubieten.   

Zeitablauf des Satsangs:

Der Satsang steht in der Tradition von Swami Sivananda und Swami Vishnu-devananda. Der Satsang am Samstagabend besteht aus:

  • 19:00 Uhr Anfangsmantras
  • 19.02 Uhr Meditation
  • 19.22 Uhr Mantra-Singen: Jaya Ganesha
  • 19.30 Uhr Weiteres Singen von Mantras, Kirtan oder Liedern in anderen Sprachen; manchmal auch Vorführungen
  • Ca. 20:00 Uhr Vorträge
  • Ca. 20:50 Uhr Friedensgebete, Heil-Mantras: Om Tryambakam
  • Ca. 20.50 Uhr Lichtzeremonie
  • Ca. 21:00 Schluss
Kategorie Aktuelles, Neuigkeiten, Teacher Workshop
Autor

Jan unterstützt dich in seinen Stunden in deiner Praxis auf liebe und einfühlsame Art, vergisst dabei aber nicht den Witz und die Lustigkeit, die das Leben für uns bereithält. Jan hat eine vierwöchige Intensivausbildung (400 Stunden) zum Yogalehrer (BYV) absolviert, nachdem er bereits 10 Jahre den Integralen Yoga nach Swami Sivananda praktiziert. In einer einwöchigen Fortbildung zum Yin Yoga Lehrer hat er dann auch seine eigene Yin Praxis gefestigt. Im Januar ’18 und März ’18 wird er sich in jeweils neuntägigen Intensivweiterbildungen dem Jnana Yoga, Vedanta und Raja Yoga widmen. Insgesamt kann Jan dann über 620 Unterrichtseinheiten nachweisen, um sich seiner Krankenkassenanerkennung zu widmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*