Basiswissen – Yoga-Anatomie & Physiologie

Yoga-Anatomie & Physiologie in Hamburg – Oktober 2018 – Fr. bis So. 19.10. – 21.10.18, Early Bird – Zahlungseingang bis 30.06.2018 / 289,- danach 339,- Euro

Yogalehrerweiterbildung (20h) – Yoga-Anatomie & Physiologie
3 Tages-Seminar mit Martin Schultka

Fr. 19.10.2018 / 9 – 17 Uhr (mit Pausen)
Einführung – untere Extremität – mit anschließender themenbezogener Yogapraxis, als Überleitung zum theoretisch/praktischen Teil des Tages.

Fuß, Knie, Hüfte und Becken (Knochen, Gelenke, Bänder, Muskeln)
– Allgemeine Knochenlehre
– Praxis: Stand- und Umkehrhaltungen
– Die Sprache der Anatomie
– Herz-Kreislauf- und Lymphsystem
– Klassische Krankheitsbilder
– Yoga als Therapie 

Sa. 20.10.2018 / 9 – 17 Uhr (mit Pausen)
Einführung – obere Extremität – mit anschließender themenbezogener Yogapraxis, als Überleitung zum theoretisch/praktischen Teil des Tages.

Schultergürtel, Schulter, Arm und Hand – (Knochen, Gelenke, Bänder, Muskeln)
– Allgemeine Gelenklehre
– Praxis: Hand- und Armbalancen
– Nerven- und Verdauungssystem
– Warum Dehnen und wie wirkt Yoga?
– Klassische Krankheitsbilder
– Yoga als Therapie

So. 21.10.2018 – / 9 – 17 Uhr (mit Pausen)
Einführung – Wirbelsäule/Becken – mit anschließender themenbezogener Yogapraxis, als Überleitung zum theoretisch/praktischen Teil des Tages.

Becken, Lenden-, Brust- und Halswirbelsäule – (Knochen, Gelenke, Bänder, Muskeln)
– Allgemeine Muskellehre
– Praxis: Vor-, Rück-, Seit- und Drehhaltungen
– Atmungs- und Hormonsystem
– Den Körper lesen lernen
– Klassische Krankheitsbilder
– Yoga als Therapie

Über Martin und seinen Bezug zum Yoga und zur Anatomie:

„Leben ist Bewegung und Bewegung ist Leben“

Martin lebt in München und studiert an der Ludwig-Maximilian-Universität Medizin. Er ist Sportphysiotherapeut, ausgebildeter Yogalehrer (RYT 500) und Pilates Trainer (PEAK).

In deutscher Sprache und mit großer Authentizität und Leidenschaft lässt er die anatomischen Zusammenhänge in seinen Yogastunden spürbar werden, die Asanas werden be-greifbar, die Zusammenhänge und das Zusammenspiel zwischen den verschiedenen Geweben im Körper klarer.

Die genaue Kenntnis der menschlichen Anatomie und Physiologie ist die Voraussetzung für das Verständnis einer sicheren und gesunden Yogapraxis, dabei wird die individuelle Anatomie in dieser Weiterbildung nicht außer acht gelassen.
Martin legt großen Wert auf einen intelligenten Kursaufbau und ein variantenreich, angepasstes Üben.

In seinen Seminaren und Workshops schafft er es auf sehr verständliche und einfühlsame Art und Weise die Verbindung zwischen den Erkenntnissen der modernen Medizin und dem jahrtausende alten Wissen des Yoga herzustellen – Körper, Atem und Aufmerksamkeit fließen zusammen.

Es werden sowohl einige typische Krankheitsbilder diskutiert, als auch die ein oder andere Asana genauer unter die Lupe genommen. Es bleibt genug Raum und Zeit für individuelle Fragen und angeregte Diskussionen innerhalb der Gruppe.

Für wen ist dieses Seminar geeignet:

20h Yoga-Anatomie – Weiterbildung für Yogaleherer aus allen Traditionen, sowie alle Interessierten, die Ihr Wissen um Yoga und Anatomie vertiefen oder auffrischen wollen.
Auf Wunsch wird ein Zertifikat ausgestellt, jeder Teilnehmer erhält ein Handout.

Wenn du extra nach Hamburg anreisen solltest, sprich uns gern an, falls du eine Übernachtungsmöglichkeit für diesen Zeitraum suchst, wir sind gern behilflich.

Kategorie Freitag, Martin Schultka - Yogaanatomie, Teacher Workshop
Autor

Yoga bedeutet für mich achtsam und aufmerksam mit meinen eigenen und mit den Bedürfnissen anderer umzugehen. Es fängt auf der Yogamatte an, hört aber dort nicht auf. Diesen Anspruch im Alltag zu meistern, ist nicht immer leicht. Yoga hilft mir dabei immer wieder den Fokus scharf zu stellen, die richtigen Prioritäten zu setzen, um die Bedürfnisse nicht aus den Augen zu verlieren. Tief durchatmen und besinnen - für den Moment - das geht nirgends besser, als auf einer Yogamatte. Meine 2-Jährige, Berufsbegleitende Yogalehrerausbildung (BYV) war die logische Konsequenz aus vorhergegangenen Yogaerfahrungen und dem tiefen Wunsch Yoga zu unterrichten. Eine Zusatzausbildung zur Yogalehrerin für Schwangerenyoga (BYV) und Rückbildungsyoga (BYV) war aus der Tatsache erwachsen, dass ich selbst, damals Mutter einer 2-Jährigen Tochter war und ich Yoga in dieser Zeit, vor und nach der Geburt, nicht hätte missen wollen. Die Entscheidung eine Ausbildung zur Thai-Yoga-Masseurin bei Lucie Beyer zu absolvieren, fügt sich wie ein weiteres Puzzlestück auf meinem Weg ein. Anjali-Yoga sollte kommen, mit zwei wunderbaren Menschen, Jan und Lisa, darf ich mir diesen kleinen Traum nun erfüllen. Ganz besonders freue ich mich darüber, dass Du mich ein Stück auf diesem Weg begleitest. Namasté

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*