Autor

Yoga bedeutet für mich achtsam und aufmerksam mit meinen eigenen und mit den Bedürfnissen anderer umzugehen. Es fängt auf der Yogamatte an, hört aber dort nicht auf. Diesen Anspruch im Alltag zu meistern, ist nicht immer leicht. Yoga hilft mir dabei immer wieder den Fokus scharf zu stellen, die richtigen Prioritäten zu setzen, um die Bedürfnisse nicht aus den Augen zu verlieren. Tief durchatmen und besinnen - für den Moment - das geht nirgends besser, als auf einer Yogamatte. Meine 2-Jährige, Berufsbegleitende Yogalehrerausbildung (BYV) war die logische Konsequenz aus vorhergegangenen Yogaerfahrungen und dem tiefen Wunsch Yoga zu unterrichten. Eine Zusatzausbildung zur Yogalehrerin für Schwangerenyoga (BYV) und Rückbildungsyoga (BYV) war aus der Tatsache erwachsen, dass ich selbst, damals Mutter einer 2-Jährigen Tochter war und ich Yoga in dieser Zeit, vor und nach der Geburt, nicht hätte missen wollen. Die Entscheidung eine Ausbildung zur Thai-Yoga-Masseurin bei Lucie Beyer zu absolvieren, fügt sich wie ein weiteres Puzzlestück auf meinem Weg ein. Anjali-Yoga sollte kommen, mit zwei wunderbaren Menschen, Jan und Lisa, darf ich mir diesen kleinen Traum nun erfüllen. Ganz besonders freue ich mich darüber, dass Du mich ein Stück auf diesem Weg begleitest. Namasté

Alle Artikel von anna

Die Faszien-Faszination – Workshop mit Anna in 3 Teilen

Wusstest du dass die Faszie das größte Organ im Menschlichen Körper ist und dass verklebte, verletzte oder verfilzte Faszien für viele Zivilisationsbeschwerden unserer heutigen Zeit mit verantwortlich sind? Fersensporn, unspezifische Rückenschmerzen, frozen Shoulder, Beckenbodenschwäche, Atembeschwerden, das sind nur einige wenige Beschwerdebilder die zum großen Teil mit verklebten, verfilzten und dehydrierten Faszien zu tun haben. Wie ein Netz erstreckt sich das fasziale Gewebe durch unseren Körper, mit der intelligenten und differenzierten Anordnung der kollagenen Fasern, ist das fasziale Gewebe in der Lage uns Halt zu geben, unsere Bewegungen Teil 2 - Beckenbodenabzufedern, uns zu schützen und große Kräfte auf andere Körperstrukturen zu übertragen.
Das und noch mehr kann die Faszie jedoch nur dann, wenn sie ausreichend geschmeidig, elastisch und hydriert ist. Zu langes Sitzen, einseitige Bewegung, schlechte Ernährung, falsche Atemmuster können u.a. zu Verfilzungen und Verklebungen innerhalb dieser Netzartigen Struktur führen, uns in unserer Bewegung einschränken und Schmerzen bereiten.
Teil 3 - ZwerchfellIch möchte mit dir diesem Gewebe etwas mehr auf die Pelle rücken, dir zeigen, wie du vorbeugen, aber auch bereits vorhandene Verklebungen lösen kannst. Wir beschäftigen uns in allen drei Teilen dieses Workshops mit dem ganzen Körper, da die Faszie keinen Anfang und kein Ende hat, jedoch wird der Fokus jeweils auf eine der myofaszialen Schichten gelegt, du kannst also an allen drei Teilen teilnehmen, oder aber auch einzelne Themen buchen.

Bei Buchung aller drei Teile bis zum 14.04.2017 / 95 Euro – Bitte bei der Buchung angeben!
1. Die Fußsohle – 15. April
2. Der Beckenboden – 13. Mai
3. Das Zwerchfell – 17. Juni

Ich freue mich auf euch!
Namasté, Anna

Neuer Termin für unseren beliebten „Familienyoga Workshop“

Familienyoga Workshop mit Anna  

Sonntag – 23.04.2016 / 10:30 – 12:45 Uhr / 40 Euro (Early Bird bis 16.04.2017, 35 Euro)

Mittlerweile hat sich unser Familienyoga Workshop zu einem beliebten Klassiker entwickelt. Die letzten drei Workshops waren schon ein großer Spaß für Klein und Groß und wir freuen uns auch diesmal wieder voller Vertrauen, Nähe, gegenseitiger Unterstützung, kleinen Massagen, mutigen Flugeinheiten und gemeinsamer Zeit, abseits vom Alltag mit euch den Sonntag Vormittag zu gestalten.
Buch noch heute deinen Platz für dich und dein Kind und sei für 35,- Euro, statt 40,- Euro (1 Erwachsener & 1 Kind ab ca. 5 Jahren) dabei. Ich freue mich auf euch alle, eure Anna

Anjali Yoga zwischen Weihnachten und Neujahr

Weihnachten im Anjali

 

YOGA im Anjali vom 26. – 30.12.2016 & 1.1.2016 Neujahrs-Candlelight Yoga


Ihr Lieben auch in der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr sind wir in Hamburg Eilbek für euch da.

Mo. 26.12. – sind wir in Gedanken bei euch, die Türen bleiben zu und wir bei unseren Familien
Di. 27.12. – 19 Uhr – kraftvoll und aufrichtend mit  Anna – ein letztes Mal in diesem Jahr, etwas schwitzen, etwas lachen, etwas an Länge gewinnen und entspannen, komm vorbei, offen für alle.
Mi. 28.12. – gönnen wir uns ein Päuschen, die Türen bleiben zu (auch in der Hebammenpraxis findet die Schwangeren-Yoga-Klasse nicht statt)
Do. 29.12. – 19 Uhr – Yin Flow mit Anna – ruhig und dynamisch fließen wir durch die Stunde, hier liegt der Fokus auf einer entspannenden, hüftöffnenden Yogapraxis; auch für Schwangere Yoginis bestens geeignet, kommt gern vorbei!
Fr. 30.12. – bereiten wir uns auf´s neue Jahr vor und wünschen allen einen guten und geschmeidigen Rutsch ins Neue Jahr.

Und am 1. Januar begrüßen wir euch gleich wieder mit einer Yogastunde zum Ankommen und heißen das Neue Jahr in Hamburg Eilbek willkommen –  Candlelight Yoga mit Wohlfühlfaktor, garantiert. Hier geht´s zur Anmeldung, noch sind ein paar Yogamatten frei!

Wir freuen uns auf euch…

 

!ACHTUNG – 29.11.2016 – RÜCKBILDUNG fällt aus!

Leider hat die Erkältungswelle das Team vom Anjali nicht verschont, so dass Anna mit einem dicken Kopf und einer ordentlichen Portion Halsschmerzen heute zu Hause bleibt und der Kurs Yoga Rückbildung mit Bsniff-1768463_640aby leider ausfallen muss.

Es wird auf alle Fälle einen Nachholtermin geben und nächste Woche am Nicoalus 6.12.2016 – findet der Kurs dann wie gewohnt wieder statt.  Euch allen einen schönen Start in die Woche, Namasté

 

Dein Start ins Yoga – Anfänger Workshop am 17.12.2016

Anjali Yoga

Einen Einstieg ins Yoga zu finden, ist in regulären Yogaklassen manchmal etwas schwierig. Es bleibt nicht immer viel Zeit füDSCF6758 Kopier individuelle Belange der Yoganeulinge. Im Fluss der Stunde kann sich schnell mal das Gefühl einstellen, dass man sich als Anfänger etwas überfordert fühlt. Unbekannte Sanskrit-Namen der Asanas, klingen wie eine Fremdsprache, die der Körper noch nicht übersetzen kann, dann soll auch noch der Atem frei fließen und der Geist zur Ruhe kommen…ich gebe zu, es ist für den Anfang etwas viel verlangt… In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit grundsätzlichen Dingen, die für´s Yoga wesentlich sind. Eine gesunde Ausrichtung des Körpers, langsames, bewusstes Atmen, statische Asanas, die dann allmählich zu einem fließenden Vinyasa, einer Abfolge von Körperstellung, welche ineinander übergehen, verbunden werden. Ich nehme dich behutsam mit und zeige dir Hilfsmittel, mit denen dein Körper unterstütz wird. Wir nehmen uns Zeit für Fragen und Erklärungen und am Ende des Workshops hast du einen ersten Einblick und vielleicht auch ein Gefühl im Bauch, ob Yoga dich auf deinem weiteren Weg begleiten darf… wenn dem so ist, freue ich mich mit dir.

Namasté, eure Anna