NEU 10:15 – 11:15 PEKIP *2* für Kinder ab 1 Jahr / 11:30 – 13:00 PEKIP für im Oktober u. November `17 geborene Babys – MIT GIOIA **

Immer Montags, 10:15 – 11:15 bietet Gioia einen an PEKiP® angelehnten Kurs für Kinder ab 1. Jahr – Um 11:30 – 13:00 beginnt der neue PEKiP® Kurs, nach dem Prager Eltern-Kind-Programm für im Oktober und November 2017 geborene Kinder.

Zu einer PEKiP – Gruppe gehören 8 Erwachsene mit ihren Babys im gleichen Alter. Die Kinder sind in der warmen Umgebung nackt und können sich frei und intensiv bewegen. Im Gruppenkontext vermittelt Gioia den Eltern einzeln und in der Gruppe Spiel- und Bewegungsangebote, welche die Entwicklung des Kindes ganzheitlich unterstützen. Dabei sind die Anregungen dem jeweiligen Entwicklungsstand des Kindes angemessen. In der anregenden Umgebung gibt es für die Kinder viel zu entdecken; Sie können vielfältige Sinnes-, Raum- und Materialerfahrungen machen.

Die Kinder haben Zeit, sich lange und ausgiebig mit einer Sache zu beschäftigen. Durch Wiederholungen von Anregungen und Spielsituationen lernt das Kind.
Es bestimmt seine Tätigkeit und es entsteht weder Über- noch Unterforderung.
Anschlusskurse sind grundsätzlich möglich und sinnvoll. Die PEKiP-Gruppe kann während des gesamten ersten Lebensjahres zusammen bleiben.

Anmeldung für im Oktober und Novemnber geborene Kinder ab sofort bitte direkt an Gioia: gioiaQ@gmx.de

Kategorie Montag
Autor

Jan unterstützt dich in seinen Stunden in deiner Praxis auf liebe und einfühlsame Art, vergisst dabei aber nicht den Witz und die Lustigkeit, die das Leben für uns bereithält. Jan hat eine vierwöchige Intensivausbildung (400 Stunden) zum Yogalehrer (BYV) absolviert, nachdem er bereits 10 Jahre den Integralen Yoga nach Swami Sivananda praktiziert. In einer einwöchigen Fortbildung zum Yin Yoga Lehrer hat er dann auch seine eigene Yin Praxis gefestigt. Im Januar ’18 und März ’18 wird er sich in jeweils neuntägigen Intensivweiterbildungen dem Jnana Yoga, Vedanta und Raja Yoga widmen. Insgesamt kann Jan dann über 620 Unterrichtseinheiten nachweisen, um sich seiner Krankenkassenanerkennung zu widmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*